Erhebung der Pflichtgebühren für das Jahr 2020

Der FÖD Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt wird demnächst die obligatorischen Beiträge für den Haushaltsfonds für die Gesundheit, die Qualität der Tiere und der tierischen Erzeugnisse erheben.

Dieser Fonds, bekannt unter dem Namen « Gesundheitsfonds », unterstützt finanziell die Gesundheitsmaßnahmen und die Initiativen, zur Prävention und Bekämpfung gewisser Tierkrankheiten, unter Berücksichtigung ihrer wirtschaftlichen Auswirkungen auf den Agrarsektor, die Gesundheit und das Wohlergehen der Nutztiere. Er greift unter anderem ein, um den Verlust von Tieren im Falle eines Schlachtbefehls auszugleichen, trägt zu den Kosten für obligatorische Tierarztbesuche, Probenentnahmen und Analysekosten bei, subventioniert Forschungsprogramme.

Die Modalitäten der Abrechnung für das Jahr 2020 sind folgende:

Daten des Versands der Rechnungen:

  • Sektor « Kleine Wiederkäuer »: der 01/10/2020
  • Sektor « Geflügel »: der 08/10/2020
  • Sektor « Schweine »: der 21/10/2020
  • Sektor « Rinder »: der 12/11/202

 

Berechnung der Höhe der Beiträge

Sektor « Geflügel »

Alle Glieder des Geflügelsektors zahlen einen Beitrag: die Bestände, die mehr als 200 Geflügel halten, sowie die Geflügelschlachthöfe, die Eierverpackungszentren, die Hersteller von Mischfutter für Geflügel, … Die Höhe des Beitrags wird auf der Grundlage des Gesundheitsrisikos berechnet, das der Betrieb darstellt, welches anhand der, in SANITEL registrierten Kapazität und Art der Aktivität gemessen wird.


Sektor « Schweine »

  • Die Beiträge werden berechnet je nach: Der Kapazität des Bestands: Anzahl Plätze für die Zucht- und Mastschweine;
  • Dem offenen oder geschlossenen Charakter (ein Verhältnis 1-1 wird als geschlossener Charakter betrachtet) dieser Plätze

Die Rechnungen werden auf der Grundlage der Angaben erstellt, die während der Referenzperiode vom 01/07/2019 bis zum 30/06/2020 in SANITEL registriert waren.

Sektor « Kleine Wiederkäuer »

Jeder Schafs-, Ziegen- und Hirschbestand, der Minimum 6 weibliche Tiere älter als 6 Monate hält, muss den Beitrag entrichten. Der Betrag wird aufgrund der Zusammensetzung des Bestands berechnet, die anlässlich des Inventars vom 15. Dezember 2019 mitgeteilt wurde.


Sektor « Rinder »

  • Die Beiträge werden berechnet je nach:Den Gesundheitsrisiken in Verbindung mit dem Betrieb;
  • Der Anzahl und dem Alter der geborenen, gehaltenen oder, dem Bestand hinzugefügten Tiere während der Referenzperiode.

Die Rechnungen werden auf der Grundlage der Angaben erstellt, die während der Referenzperiode vom 01/09/2019 bis zum 31/08/2020 in SANITEL registriert waren.

 

Einreichung einer Beschwerde

Im Falle einer Anfechtung der Rechnung muss beim FÖD Volksgesundheit innerhalb von 30 Tagen ab dem Rechnungsdatum (das berücksichtigte Datum ist das auf dem Poststempel angegebene Datum), eine schriftliche oder elektronische Beschwerde eingereicht werden. Die 30-tägige Anfechtungsfrist wird strikt eingehalten, um eine schnelle Bearbeitung zu gewährleisten.

Zusätzliche Informationen:

Please follow and like us: